Ambulantes Clearing

Das ambulante Clearing bietet die Möglichkeit eine gegenwärtig krisenhafte, diffuse Situation in einem familiären System zu klären.


Mögliche Aufträge an das Team des ambulanten Clearings können sein:

  • Entwicklung alternativer Lebensperspektiven für und mit den Klienten
  • Konzipierung bedarfsorientierter Hilfemaßnahmen
  • Überleitung in eine anschließende Jugendhilfsmaßnahme oder therapeutische Maßnahme

Bei der Erstellung einer umfangreichen Diagnostik werden neben standardisierten Testverfahren und teilnehmender Interaktionsbeobachtungen verstärkt auch Explorationen im sozialen Umfeld sowie die Methoden aus der systemischen, aufsuchenden Therapie genutzt.

Bei der Suche nach alternativen Lösungsmöglichkeiten und Lebensperspektiven werden die Ressourcen der Familie sowie des Umfeldes eruriert und aktiviert.

Das Clearing ist zeitlich begrenzt auf i.d.R. 12 Wochen und kann sowohl in den Beratungsräumen als auch in aufsuchender Form im Haushalt der Familie stattfinden.

Dabei werden Sozial- und Lebensraum der Klienten soweit möglich und nötig einbezogen.