In Planung - Familienaktivierende Wohngruppe

 

ViWa - Familienaktivierende Wohngruppe

Die Wohngruppe ViWa ( Villa Waldbröl ) bietet 8 Kindern und Jugendlichen  ein "Zuhause auf Zeit". Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der intensiven, systemisch ausgerichteten Arbeit mit der Herkunftsfamilie. Im Fokus steht die Möglichkeit der Rückführung des Kindes in seine Familie. Die eng mit den Pädagogen zusammenarbeitenden Familientherapeuten begleiten die  schrittweise Rückführung über einen Zeitraum von ca. 12 bis 18 Monaten. Die Eltern werden im Rahmen ihrer Möglichkeiten am Alltag ihrer Kinder beteiligt.

Die Kinder leben in einem großen Landhaus am Rande von Waldbröl (Oberbergischer Kreis). Das Haus ist  umgeben von Natur, das Zentrum von Waldbröl ist dennoch  fußläufig erreichbar und gut an den Öffentlichen Nahverkehr angebunden. Jedes Kind bewohnt ein großes, helles Einzelzimmer. Zur gemeinsamen Nutzung stehen neben den Aufenthaltsräumen im Erdgeschoss Freizeiträume und ein großes Außengelände zur Verfügung, auf dem gespielt und getobt werden kann. Ein Nutzgarten wird gemeinsam mit den Kindern angelegt und gepflegt. Die Möglichkeit des kontinuierlichen, pädagogisch begleiteten Kontaktes zu Tieren unterstützt insbesondere die sozial-emotionale Entwicklung der Kinder.

Die Förderung der Kinder wird in der Rund-um die Uhr -Betreuung von geschulten pädagogischen und therapeutischen Fachkräften übernommen. Eine verlässliche Tagesstruktur und ein kontinuierliches Beziehungsangebot bieten den Kindern ein sicheres Umfeld, in dem sie alternative Verhaltensweisen lernen und ausprobieren können. .

Das Angebot richtet sich an Mädchen und Jungen ab dem Grundschulalter, die

· den überschaubaren Raum einer strukturierten Wohngruppe benötigen

· über einen längeren Zeitraum hinweg ein „zweites Zuhause“ benötigen und deren Eltern zu einer Zusammenarbeit bereit sind.

· deren Familien zurzeit durch ambulante oder teilstationäre Angebote nicht angemessen unterstützt bzw. entlastet werden können.

· bei denen eine Rückführung in die Herkunftsfamilie von Beginn der Maßnahme an wahrscheinlich und planbar ist.