Qualitätsmanagement

Unsere Einrichtung gewährleistet durch qualitätssichernde Standards, dass die Qualitätsentwicklung in der Unternehmenskultur (s. auch Leitbild), der Kommunikation sowie in der Personalführung verankert ist und von unserer Mitarbeiterschaft getragen wird:

  • wöchentliche Teamsitzungen, formalisierter Ablauf
  • regelmäßige externe Supervisionen
  • regelmäßige interne Beratung
  • kollegiale Beratung
  • Erziehungsplanung und deren regelmäßige Fortschreibung
  • regelmäßige Hilfeplanfortschreibung
  • regelmäßiger Qualitätszirkel
  • Qualitätsbeauftragter
  • Leistungsbeschreibungen u. deren Fortschreibung
  • Dokumentationswesen
  • Tagesjournal in Gruppen
  • Aktenführung
  • Vernetzung: § 78 SGB VIII, DPWV? NRW: AK „Hilfen zur Erziehung; Facharbeitskreise des Paritätischen Bonn (Kinder Jugend und Familie, Migration; AK der Jugendwohngemeinschaften; Sozialraumarbeitskreise; Unterarbeitskreise AG 78 „Hilfen zur Erziehung“ der Bundesstadt Bonn Arbeitskreis Kinder und Familienarmut, Arbeitskreis „Antidiskriminierung“, Netzwerk „Familienbewußte Unternehmen“ Bonn Rhein-Sieg
  • Leitungsteam
  • Planung
  • Organisations u . Personalentwicklung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisationsberatung
  • Pädagogische Leitung
  • Geschäftsfuhrung u. Verwaltung
  • Haushaltsplanung u. Bilanzierung

Um unsere Qualitätsentwicklung grundlegend und vollständig zu
beschreiben, haben wir sukzessive folgende notwendige Standards
erarbeitet:

  • Fortschreibung der Leistungsbeschreibungen
  • Vervollständigung der formalisierten Darstellung der wichtigsten Schlüsselprozesse Interne Audits erfolgen über:
  • Pädagogische Leitung/Beratung
  • Kollegiale Beratung